ACCOYA®-HOLZ ERHÄLT ERNEUT CRADLE TO CRADLE GOLD-ZERTIFIZIERUNG

23.02.2017 20:30

Accoya kann im siebten Jahr in Folge seine Cradle to Cradle Gold-Zertifizierung behaupten. Außerdem erzielt das Hochleistungsholz in der Cradle to Cradle-Kategorie „Materialgesundheit“ erneut Platin. Accoya rangiert in Portico, Googles Portal für gesunde Materialien, unter den besten Produkten. Das renommierte Cradle to Cradle (C2C) Product Innovation Institute hat Accoya, dem weltweit führenden nachhaltigen Holz, erneut die Zertifizierungsstufe „Gold“ bescheinigt und es damit für seine Nachhaltigkeit über die gesamte Lebensdauer hinweg anerkannt. Cradle to Cradle ist der Branchenstandard zur Bewertung der Umweltleistung und der sozialen Auswirkungen eines Produkts. Die Neu-Zertifizierung gilt bis Juni 2019 und unterliegt seit der Einführung neuer Bewertungsprozesse im Jahr 2017 noch strengeren Vorgaben. Sie stellt unter Beweis, wie wichtig die Anwendung der Cradle to Cradle-Philosophie bei Bau- und Schreinereiprojekten ist, und demonstriert den positiven Einfluss von C2C-Produkten auf die Umwelt. Accoya hat die C2C-Stufe „Gold“ erreicht, weil es eine Strategie für nachhaltige Holzbeschaffung verfolgt, mehr als 50 % erneuerbare Energie nutzt und gleichzeitig vollkommen ungiftig ist. Damit entspricht es hundertprozentig dem biologischen Kreislauf von C2C, erbringt dabei aber die technische Leistung nicht erneuerbarer, kohlenstoffintensiver Materialien aus dem technischen Kreislauf wie PVC und Aluminium. Außerdem erhielt Accoya in der Kategorie „Materialgesundheit“ erneut den Status „Platin“, die höchstmögliche Zertifizierungsstufe. Diese wurde als separates Zertifikat ausgestellt und bestätigt, dass das Produkt weder für die Umwelt noch für die menschliche Gesundheit eine Gefahr darstellt. Zusätzlich zur Bescheinigung durch diese Zertifizierung, dass Accoya ungiftig und frei von gefährlichen Chemikalien ist, übertrifft das Holzerzeugnis auch die Richtgrößen aller internationalen Google-Projekte und wird in Portico, dem Google-Portal für gesunde Materialien, als optimiertes Produkt gelistet. Accoya ist bislang das einzige Konstruktions- und Baumaterial, das diesen Ritterschlag erhalten hat. Er ist Garant dafür, dass das Holz jeder noch so schwierigen Anwendung standhalten kann – ob als Bodenbelag oder Verkleidung, Tür oder Balken. Marc Michels, Director Business Unit Accoya bei Rhodia Acetow, sagt: „Wir freuen uns, dass Accoya wieder die C2C-Stufe ‚Gold‘ erlangen konnte und für seine ungiftigen Eigenschaften in der Kategorie ‚Materialgesundheit‘ mit Platin ausgezeichnet wurde. Aufgrund neuer, strengerer Bewertungsprozesse spiegelt die erneute Zertifizierung den Ethos des Unternehmens noch stärker wider. Unsere ökologischen Auswirkungen sind uns sehr wichtig. Dies manifestiert sich in der Nutzung FSC®-zertifizierter Holzvorkommen bis hin zum Acetylierungsprozess, welcher eine sichere Wiederverwendung, das Recyceln und die Verbrennung des Holzes ermöglicht.“ Das mit einem patentierten Acetylierungsverfahren hergestellte Accoya bietet ein besonders hohes Maß an Stabilität, Nachhaltigkeit und Langlebigkeit. Es übertrifft die Qualität und die ästhetischen Eigenschaften tropischer Harthölzer und überzeugt durch eine ausgezeichnete Umweltverträglichkeit. Accoya hält selbst extremsten Witterungsbedingungen stand und hat einen unglaublich geringen Pflegeaufwand. 90 Jahre Forschung und Entwicklung haben ein Holzerzeugnis hervorgebracht, auf das man sich verlassen kann.

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.